Betonversiegelung:

Bei einer Versiegelung bildet sich im Unterschied zu Imprägnierungen ein dünner Harzfilm an der Oberfläche bis zu einer Dicke von 150 µm gebildet. Der Verbrauch liegt je nach Oberfläche zischen 0,2 – 0,5 kg / m². Versiegelungen können zur Farbgebung genutzt werden. Rautiefen werden zum Teil ausgeglichen, so dass eine glatte und leicht reinigungsfähige Oberfläche entsteht. Eine Staubbildung wird zuverlässig verhindert.