Dehnfugenabdichtung mit oder ohne bauaufsichtliche Zulassung:

Dehnfugen trennen Bauteile von einander z.B. den Boden von aufgehenden Bauteilen wie Stützen und Wänden oder getrennten Betonbodenplatten. Sie dienen zur freien Ausdehnung des Betons oder um das Einwirken von Horizontallasten zu verhindern. Sie sind damit notwendige konstruktive Mittel um das Auftreten von unkontrollierten Rissen im Bauwerk zu vermeiden.

Die Anwendung von chemikalienbeständigen Fugensystemen im Gewässerschutz ist im WHG Gesetz und in der VAws bzw. in den entsprechenden Länderverordnungen gesetzlich geregelt.

Dehnfugen stellen grundsätzlich Schwachstellen im Säureschutz bzw. Gewässerschutzbelag dar.

Mit unserem Patentierten Fugenabdichtungssystem PE-Seal® als Fugenabdichtung und als Fugenabdichtungsprofilsystem bieten wir Ihnen eine chemisch hochbeständige, dauerhafte und preiswerte Abdichtung.

PE-Seal DIBt-Zulassung ALG.Teil

PE_Seal DIBt-Zulassung Techn. Teil

PE-Seal macht die Fuge dicht (Vorteile)

PE-Seal DIBt-Zulassung Ergänzung